Presse





27.09.2018 | CDU Gemeindeverband Rielasingen-Worblingen

Erfolgreiche Aktion "Wo drückt der Schuh"

 „Wo drückt der Schuh?“- Erfolgreicher Bürgerdialog der CDU Rielasingen-Worblingen 

Im Rahmen des landesweiten Aktionstages der CDU "Wo drückt der Schuh?" hat der  CDU-Gemeindeverband auf den Buchhaldehof zum BürgerInnendialog geladen. Zielsetzung der Veranstaltung war dabei, die Anregungen und Wünsche der BürgerInnen aufzunehmen und mit diesen über politische Themen zu diskutieren.
So wünscht sich der Betreiber des Buchhaldehofes beispielsweise mehr gesellschaftliche Anerkennung für seinen Berufsstand als Landwirt sowie mehr Aufklärung der BürgerInnen über die Herausforderungen der Landwirtschaft und deren Wichtigkeit für die Bevölkerung.
Der Anlass bot zudem Gelegenheit, mit Mitgliedern der CDU-Fraktion Rielasingen-Worblingen  ins Gespräch zu kommen. Zusammen mit Andreas Jung, dem Abgeordneten im Bundestag für den Landkreis Konstanz und dem JU-Kreisvorsitzenden Levin Eisenmann beantworteten diese die Fragen der BürgerInnen.
Lebhafte, aber sehr konstruktive Diskussionen hatten unter anderem baurechtliche Beschwerden aufgrund der L191 in der Ramsener Straße oder das Krankenversicherungsgesetz zum Thema. Auch die seit längerem im Raume stehende Ortsumfahrung ist mit Nachdruck angesprochen worden.
Insgesamt hatte der CDU-Gemeindeverband Rielasingen-Worblingen mit etwas mehr als 30 Gästen einen gut angenommenen BürgerInnendialog geführt, bei dem sachkundig und engagiert die auf der Agenda stehenden Themen angegangen wurden.





24.07.2017 | Südkurier, Reinhold Buhl

Junge Union stimmt sich mit Gastredner Volker Kauder auf Bundestagswahl ein

 Die JU Südbaden hat sich auf ihrem Bezirkstag in Stockach nicht nur mit dem eigenen Leitantrag beschäftigt. Dafür sorgte auch Volker Kauder, der Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, der eine 90-minütige Rede hielt.

Der Stockacher JU-Ortsvorsitzende Simon Mai stellte die Kampagne der JU zur Bundestagswahl vor. Er erklärte auch, wie das sogenannte Guerilla-Marketing funktionieren kann. Das Konzept gehe auf den Marketing-Experten Jay C. Levinson zurück. Ziel sei es, mit sehr geringem Ressourceneinsatz große Wirkung zu erzielen. Dazu gehört laut Mai zum Beispiel: Mit Sprühkreide werden prägnante Slogans auf Gehwege und Plätze gesprüht. Oder: Ein Wahlkämpfer, der mit einem mobilen Beamer ausgerüstet ist, projiziert am Abend Wahlwerbung an Hauswände .

Mehr? Gerne im Südkurier, hier entlang